Pahren Agrar Kooperation
WetterOnline
Das Wetter für
PLZ Bereich 07937

HL 2019 1252Die Aussaatbedingungen in diesem Jahr ähnelten vom Aussaattermin und der Jugendentwicklung denen des Vorjahres. Zwar waren im April bereits hohe Temperaturen und geringe Niederschläge zu verzeichnen, aber der Mai sah für die Landwirtschaft hoffnungsvoll aus.

Relativ gleichmäßige und zum Teil ergiebige Niederschläge führten dazu, dass Ende Mai das langjährige Mittel für die Niederschläge in der Versuchsstation Burkersdorf gerade mal im Durchschnitt um 2,3 % bzw. 5,6 mm verfehlt wurden. Damit waren für die Entwicklung der Feldbestände allgemein günstige Bedingungen gegeben. Aber dann kam der Juni.

Mit lediglich 15,6 mm (21 % des langjährigen Mittels) fehlten allein in diesem Monat 58,8 mm Niederschlag.

Im Zusammenhang mit einem aufgelaufenen Wasserdefizit aus dem Vorjahr, welches auch über die Wintermonate nicht ausgeglichen werden konnte, und den hohen Tagestemperaturen, stagnierte das Wachstum. Die Monatsdurchschnittstemperatur im Juni von 19,5 °C lag 5,1 °C über dem langjährigen Mittel. Die intensive Sonneneinstrahlung sorgte weiter dafür, dass kaum noch Feuchtigkeit in der oberen Bodenschicht zu verzeichnen ist.

HL 2019 1213Tau in den Nachtstunden bewirkte bisher, dass die Pflanzen nicht zusammen brechen - aber an ein Wachstum, wie man es von Hanf gewöhnt ist, war nicht zu denken. Gerade mal 40 – 50 cm streckte sich die Pflanze in den letzten 4 Wochen. Unter optimalen Wuchsbedingungen erreicht der Hanf in der Jugendphase dieses Längenwachstum oftmals schon in einer Woche.

Da der Hanf aktuell nur eine Höhe von 80 – 130 cm aufweist, stellt sich die Frage, ob ein Labyrinth unter diesen Bedingungen in diesem Jahr möglich ist. Denn Sinn und Zweck eines Labyrinthes ist es ja, dass man die darin „versteckten“ Informationstafeln suchen und nicht mit einem „Überblick“ erspähen soll.

Ursprünglich war und ist die Eröffnung des Labyrinthes für den 11.07.2019 vorgesehen.
Die Öffnungszeiten und allgemeinen Preise sind gleich geblieben. Lediglich die Schulträgerschaft hat sich in diesem Jahr verändert. Aufgrund der Auflösung der Rötlein-Regelschule übernehmen in diesem Jahr Schüler der Staatlichen Regelschule "Friedrich Solle" in Zeulenroda die Aufsicht.

Getreu den von Jahr zu Jahr fortgesetzten Themen - begonnen im Ursprungsland des Hanfes - steht in diesem Jahr die Frage im Raum "Wie bzw. warum kam der Hanf nach Pahren" und damit in die Region Zeulenroda.

Aber erst ist die Frage zu klären - kann es unter diesem Umständen in diesem Jahr überhaupt ein Hanf-Labyrinth geben? Die Zeit wird es zeigen!

Läwitz, 1. Juli 2019

zurück

Information

ELER Logo___________________________
Wir sind offiziell anerkannter
Praxispartner der
Berufsakademie Dresden
Logo Praxispartner CMYK Studieren am MarktWir freuen uns über Bewerbungen,
von engagierten jungen Menschen,
die Agrarmanagement an der
BA Dresden dual studieren möchten
_________________________

Geschäftsleitung

Leiter Pahren Agrar Kooperation
GF Kolbe 1644 G
René Kolbe
Tel.:   036628 / 698-22
Funk: 0174 / 3479202
Mail:  kolbe(at)pahren-agrar.de

Geschäftsführer
Brossmann
Dr. Albrecht Broßmann
Tel.:   036628 / 698-0
Funk: 0174 / 3479200
Mail:  bross(at)pahren-agrar.de

Geschäftsführer
Koeber T
Johannes Köber
Tel.:   036628 / 698-0
Funk: 0174 / 3479201
Mail:  koeber(at)pahren-agrar.de

Pahren Agrar Kooperation   Pahren: Hainweg 11   07937 Zeulenroda
Tel.: +49 (0) 36628 / 698-0   Fax: +49 (0) 36628 / 69817   E-Mail: info@pahren-agrar.de