Pahren Agrar Kooperation
WetterOnline
Das Wetter für
PLZ Bereich 07937

Der letzte Winter zeichnete sich durch sehr wenige Frosttage, sehr wenig Schnee und sehr trübe Witterung aus. Neben den vielen trüben Wintertagen, an denen oft nur 50 % der normalen Sonnenstunden gemessen wurden, sind die geringen Niederschläge auffallend.
Feldrain 0318

Die Winterperiode bescherte vielen Landstrichen im Durchschnitt zum langjährigen Mittel gut ein Drittel weniger Feuchtigkeit.
Trotzdem hatten die Wintersaaten zum Anfang der Vegetationsperiode eine guten Entwicklungsstand erreicht, vielfach sogar zu üppig. Die Frühjahrsarbeiten begannen dann zügig im März und die optimalen Zeitfenster konnten realisiert werden.
Das Auflaufen der neuen Saat war jedoch aufgrund niedriger Temperaturen und des fehlenden Niederschlages etwas zögerlich. Und dieser Witterungstrend setzte sich fort.
Das Frühjahr zeigte sich dann von seiner wechselhaften Seite. Während in vielen Teilen Deutschlands zu wenig Niederschlag fiel, hatten andere Regionen wieder mit Hochwasser zu kämpfen. In unserer Region war der Frühling jedoch zu kühl und zu trocken. Während die kühle Witterung dafür sorgte, dass die Frühlingsblüher uns in diesem Jahr lange Freude bescherten, erhöhte sich jedoch das Wasserdefizit für die landwirtschaftlichen Kulturen. Trotzdem war bei fast allen Kulturen eine gute Bestandentwicklung zu verzeichnen und die Rapsblüte verlief optimal.

Insbesondere im Monat Mai, wo bei einem rasanten vegetativen Wachstum ein hoher Wasserbedarf entsteht, fielen in diesem Jahr die Niederschläge sehr gering aus.
Derzeitig befinden wir uns jedoch in der Kornfüllungsphase und hier kann die Trockenheit dann doch großen Schaden anrichten.
Die Natur hat ein enormes Vermögen, witterungsbedingte Unzulänglichkeiten auszugleichen. Jetzt ist aber der Zeitpunkt erreicht, wo bei weiterem Niederschlagsmangel deutliche Ertragseinbußen zu erwarten sind.

Ungeachtet dessen hat in der Pahren Agrar Kooperation bereits die Erntezeit  begonnen. Seit Montag dieser Woche hat wieder das Erdbeerfeld zum Selberpflücken geöffnet. In diesem Jahr befindet sich das Feld oberhalb des Gewerbegebietet Langenwolschendorf hinter der Gärtnerei. Die süßen Früchte können täglich in der Zeit von bis 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr (sonntags 08:00 – 12:00 Uhr) entweder selbst frisch gepflückt werden. Aber auch bereits frisch gepflückte Erdbeeren können im Hofladen oder direkt am Feld erworben werden.

Pahren, 09.06.2015

zurück

Information

ELER Logo___________________________
Wir sind offiziell anerkannter
Praxispartner der
Berufsakademie Dresden
Logo Praxispartner CMYK Studieren am MarktWir freuen uns über Bewerbungen,
von engagierten jungen Menschen,
die Agrarmanagement an der
BA Dresden dual studieren möchten
_________________________

Geschäftsleitung

Leiter Pahren Agrar Kooperation
GF Kolbe 1644 G
René Kolbe
Tel.:   036628 / 698-22
Funk: 0174 / 3479202
Mail:  kolbe(at)pahren-agrar.de

Geschäftsführer
Brossmann
Dr. Albrecht Broßmann
Tel.:   036628 / 698-0
Funk: 0174 / 3479200
Mail:  bross(at)pahren-agrar.de

Pahren Agrar Kooperation   Pahren: Hainweg 11   07937 Zeulenroda
Tel.: +49 (0) 36628 / 698-0   Fax: +49 (0) 36628 / 69817   E-Mail: info@pahren-agrar.de